Neuropsychologie

Seit 1. Juli 2017 gehört die neuropsychologische Diagnostik/Abklärung zur Pflichtleistung der obligatorischen Krankenpflegeversicherung. Seither können die erbrachten Leistungen über die Grundversicherung abgerechnet werden. Voraussetzung ist eine ärztliche Überweisung.

Die neuropsychologische Diagnostik/Abklärung von Unfallfolgen kann in der Regel direkt mit der entsprechenden Unfallversicherung abgerechnet werden. Hierfür ist ebenfalls eine ärztliche Überweisung notwendig. Die Unfallversicherung übernimmt dabei sämtliche Abklärungskosten. 

Die neuropsychologische Diagnostik/Abklärung im Zusammenhang mit der IV kann in der Regel direkt mit der IV abgerechnet werden. Hierfür wird eine Überweisung durch die IV oder eine ärztliche Überweisung mit entsprechendem Kostengutsprachegesuch benötigt. Dabei werden ebenfalls sämtliche Abklärungskosten übernommen.

Neuropsychologische Therapie und Beratung stellt keine Pflichtleistung innerhalb der Grundversicherung dar. Je nach Versicherer und gewähltem Versicherungsmodell übernimmt die Zusatzversicherung einen Teil der Kosten. Für genauere Informationen kontaktieren Sie bitte Ihre Krankenkasse.

Bei vorliegender Kostengutsprache können die neuropsychologische Therapie und Beratung direkt mit der UV/IV abgerechnet werden. 

Das Angebot kann auch ohne ärztliche Überweisung oder Kostengutsprache von Selbstzahlern in Anspruch genommen werden.

Für nähere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

Im Verhinderungsfall

Sollten Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie, diesen spätestens 24 Stunden vorher abzusagen. Ansonsten behalten wir es uns vor, einen Unkostenbeitrag von einer Stunde zu verrechnen.